Rat für Kulturelle Bildung e. V. –
eine starke Allianz für Kulturelle Bildung!

Der Verein „Rat für Kulturelle Bildung e. V.“ mit Geschäftsstelle in Essen wird von einem Stiftungsverbund getragen, dem sieben Stiftungen angehören. Der Zusammenschluss ermöglicht es den Stiftungen, gemeinsam starke Impulse für die Weiterentwicklung und Verankerung Kultureller Bildung auf zwei Ebenen zu geben:

Diskurspolitik - durch den unabhängiger Expertenrat „Rat für Kulturelle Bildung“
Forschung - durch den „Forschungsfonds Kulturelle Bildung“

01.10.2019

Podiumsdiskussion am 1. Oktober, Köln

Aktuelles

Der Rat für Kulturelle Bildung, der Kulturrat NRW und WDR 3 laden herzlich ein zur Podiumsdiskussion in Köln. Die Sendung wird aufgezeichnet und zeitnah im "Kulturpolitischen Forum" auf WDR 3 ausgestrahlt.

WDR-Funkhaus, ©WDR-Foto

"Smartphone, E-Book, Tablet & Co. – Werkzeuge des kulturellen (Bildungs-) Prozesses. Die Zukunft der Kulturinstitutionen in einer digitalen Welt"

Datum: Dienstag, 01. Oktober 2019, 18.00 Uhr
Ort: Kleiner Sendesaal im WDR Funkhaus, Wallrafplatz 5, 50667 Köln
Einlass: ab 17.30 Uhr. Im Anschluss an das Podiumsgespräch Möglichkeit zur Publikumsdiskussion und weiterem Austausch beim Get-together.
Eintritt: frei!

Begrenzte Plätze, eine Anmeldung ist erforderlich (s. Website-Formular über Startseite).

Auf dem Podium diskutieren:

Prof. Dr. Susanne Keuchel (Direktorin der Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW)

Prof. Dr. Benjamin Jörissen (Rat für Kulturelle Bildung; Inhaber des Lehrstuhls für Pädagogik mit dem Schwerpunkt Kultur, ästhetische Bildung und Erziehung, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg)

Michael Eickhoff (Dramaturgie an der Akademie für Digitalität und Theater, Dortmund; Chefdramaturg am Schauspiel Dortmund)

Dr. Norbert Sievers (Leiter des Instituts für Kulturpolitik der Kulturpolitischen Gesellschaft e.V.; Geschäftsführer des Fonds Soziokultur)

Moderation: Prasanna Oommen

Veranstalter: Rat für Kulturelle Bildung / Kulturrat NRW / WDR 3