Rat für Kulturelle Bildung e. V. –
eine starke Allianz für Kulturelle Bildung!

Der Verein „Rat für Kulturelle Bildung e. V.“ mit Geschäftsstelle in Essen wird von einem Stiftungsverbund getragen, dem sieben Stiftungen angehören. Der Zusammenschluss ermöglicht es den Stiftungen, gemeinsam starke Impulse für die Weiterentwicklung und Verankerung Kultureller Bildung auf zwei Ebenen zu geben:

Diskurspolitik - durch den unabhängiger Expertenrat „Rat für Kulturelle Bildung“
Forschung - durch den „Forschungsfonds Kulturelle Bildung“

07.10.2019

Podiumsdiskussion zum Nachhören: Die Zukunft der Kulturinstitutionen in einer digitalen Welt

Aktuelles

Am 1. Oktober luden der Rat für Kulturelle Bildung, der Kulturrat NRW und WDR 3 ein zur Veranstatlung "Smartphone, E-Book, Tablet & Co. - Werkzeuge des kulturellen (Bildungs-) Prozesses".

Moderatorin Prasanna Oommen diskutierte mit:
Michael Eickhoff, Akademie für Digitalität und Theater
Benjamin Jörissen, Rat für Kulturelle Bildung und Inhaber des Lehrstuhls für Pädagogik mit dem Schwerpunkt Kultur, ästhetische Bildung und Erziehung, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Susanne Keuchel, Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW     
Norbert Sievers, Institut für Kulturpolitik der Kulturpolitischen Gesellschaft e.V. und Geschäftsführer des Fonds Soziokultur

Die Gesprächsrunde wirft einen Blick auf die Auswirkungen von Digitalisierung auf das Individuum und die Gesellschaft. Sie nimmt zukunftsweisende Konzepte für Kultureinrichtungen in den Blick und diskutiert landespolitische Maßnahmen und Bedarfe der Kulturellen Bildung in Nordrhein-Westfalen, die zur Entwicklung einer „Kultur der Digitalität“ beitragen können. 

Hier gehts zum Beitrag auf WDR 3, "Kulturpolitisches Forum", (Mediathek)