Rat für Kulturelle Bildung e. V. –
eine starke Allianz für Kulturelle Bildung!

Der Verein „Rat für Kulturelle Bildung e. V.“ mit Geschäftsstelle in Essen wird von einem Stiftungsverbund getragen, dem sieben Stiftungen angehören. Der Zusammenschluss ermöglicht es den Stiftungen, gemeinsam starke Impulse für die Weiterentwicklung und Verankerung Kultureller Bildung auf zwei Ebenen zu geben:

Diskurspolitik - durch den unabhängiger Expertenrat „Rat für Kulturelle Bildung“
Forschung - durch den „Forschungsfonds Kulturelle Bildung“

Aktuelles

Weiterlesen

Die aktuelle Ausgabe der Fachbeilage Rote Seiten, "Kulturelle Bildung und Digitalisierung. Der Rat für Kulturelle Bildung e. V.: Gemeinsames Stiftungshandeln im Verbund", gibt auf 20 Seiten einen Einblick in zentrale Themen des Expertenrates und zeichnet nach, wie diese sich auf die Stiftungspraxis auswirken. Anlass für die Ausgabe 3/2019 war vor allem das…

mehr
Weiterlesen

Antje Klinge ist Sportwissenschaftlerin mit einem besonderen Anliegen: der ästhetischen Dimension der Bildung. Sie kommt ihr im Fach Sport, aber auch an Schule insgesamt, zu kurz; ebenso in der Sportlehrerbildung. Deshalb setzt sie sich in der Lehre für sportartübergreifende Themen wie Bewegung, Spiel und Tanz ein und schafft Räume für ästhetische, sinnliche…

mehr
Weiterlesen

Ein Seminarraum an der Folkwang Universität im beschaulichen Essen-Werden: Johannes Bilstein entdeckt ein altgriechisches Wort an der vollgekritzelten Tafel, das er dort vor einiger Zeit hingeschrieben hatte: Prattein (gemeinsam handeln). Symbolische Begriffe, Sprachbilder, die Bedeutung und Macht von gemalten wie sprachlichen Bildern faszinieren den…

mehr
Weiterlesen

Thomas Krüger, geboren 1959, leitet seit dem Jahr 2000 die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb, einer nachgeordneten Behörde des Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat. Seit einem Jahr ist er Mitglied im Rat für Kulturelle Bildung und hat an der aktuellen Studie des Rates „Jugend/YouTube/Kulturelle Bildung. Horizont 2019“ mitgewirkt. Aus den…

mehr
Weiterlesen

"Wenn mir normale Leute für ein Medienprojekt ihre Lebensgeschichte erzählen, ist das ganz großes Kino." Ob alte Leute oder Kinder - Diemut Schilling interessiert sich für Menschen und für unsere Gesellschaft - und wie sie sich verändert. Die heute 53-Jährige studierte an der Kunstakademie Düsseldorf, wurde Meisterschülerin von Tony Cragg und bekam ein…

mehr
Weiterlesen

Sie ist dauernd im Kommunikationsmodus: mit vielen Telefonterminen und Meetings täglich und rund 250 Reisetagen allein im Jahr 2018. Lydia Grün, 42, Geschäftsführerin des Vereins Netzwerk Junge Ohren und Professorin für Musikvermittlung an der Hochschule für Musik Detmold, ist leidenschaftliche Netzwerkerin, Kommunikatorin, Managerin, Vermittlerin und auch…

mehr
Weiterlesen

Jürgen Schupp war in den 80er-Jahren bekennender "Lindenstraße"-Fan. Die Serie liefert seit 1985 Bilder der deutschen Gesellschaft. Der Job des heute 63-jährigen Soziologen geht so ähnlich: Er beobachtete schon als Student mit Methoden der empirischen Sozialforschung den sozialen Wandel in Deutschland - bis in den Mikrokosmos der Haushalte und Familien…

mehr
Weiterlesen

Vier interdisziplinäre Teams beginnen mit Befragungen an Schulen und Universitäten.
 

Wenn Wissenschaft auf künstlerisch-ästhetische Angebote trifft, stellt sich oft die Frage, ob hier zwei unvereinbare Welten aufeinandertreffen: Kann man künstlerisch-ästhetische Phänomene überhaupt wissenschaftlich beforschen und wenn ja, was kommt dabei heraus? Am…

mehr
Weiterlesen

Das Forschungsfeld zur Kulturellen Bildung hat sich in den letzten Jahren stark weiterentwickelt: So konnten beispielsweise relevante Erkenntnisse aus der empirischen Forschung zu Wirkungen und Effekten von Angeboten Kultureller Bildung erzielt werden, aber auch neue Forschungsfelder wie „Digitalisierung in der Kulturellen Bildung“ erschlossen werden. Daher…

mehr
Weiterlesen

Auf Einladung des Rates für Kulturelle Bildung kamen am 18. Februar rund 100 Gäste zur Podiumsdiskussion „Alles immer smart? Gemeinsame Herausforderungen für Schule und Kultur im digitalen Wandel“ ins Foyer der Komischen Oper Berlin.

Dieser stimmungsvolle Veranstaltungsort steht ganz in der Tradition anregender Podiumsdiskussionen. Die Komische Oper ist…

mehr