Rat für Kulturelle Bildung e. V. –
eine starke Allianz für Kulturelle Bildung!

Der Verein „Rat für Kulturelle Bildung e. V.“ mit Geschäftsstelle in Essen wird von einem Stiftungsverbund getragen, dem sieben Stiftungen angehören. Der Zusammenschluss ermöglicht es den Stiftungen, gemeinsam starke Impulse für die Weiterentwicklung und Verankerung Kultureller Bildung auf zwei Ebenen zu geben:

Diskurspolitik - durch den unabhängiger Expertenrat „Rat für Kulturelle Bildung“
Forschung - durch den „Forschungsfonds Kulturelle Bildung“

Podcast "Kulturelle Bildung im Gespräch"

Podcast "Kulturort Schule" mit Aladin El-Mafaalani, Johannes Bilstein, Cornelia von Ilsemann, Skadi Jennicke, Vanessa-Isabelle Reinwand-Weiss u.a.
Alle Folgen

Publikationen

Das Expertengremium veröffentlicht regelmäßig Handreichungen, Denkschriften (Grundlagenreflexionen), Studien, Positionspapiere sowie Fachbeiträge zu wechselnden, aktuellen Themen, die Sie unter Publikationen kostenfrei herunterladen können.

Zusammenfassung des Web-Forums „Kulturelle Bildung und Schule - Potenziale für Bildungsgerechtigkeit“ vom 22. Okotober 2020

Aktuelles

Weiterlesen

Wie sollten Angebote Kultureller Bildung in Kulturinstitutionen und Schule ausgestaltet sein, um kulturelle Teilhabe und Bildungsgerechtigkeit stärker zu befördern? Welche Voraussetzungen braucht es, um diese Angebote tatsächlich zugänglich zu machen?

Diesen und anderen Fragen hat sich eine Kooperationsveranstaltung des Stiftungsverbundes Rat für Kulturelle Bildung mit den Staatlichen Museen zu Berlin – Stiftung Preußischer Kulturbesitz am Haus Bastian – Zentrum für…

mehr
Weiterlesen

Good Leadership erfordert künstlerisches Tun, persönliche Reflexion und Transfer auf Führungshandeln

mehr
Weiterlesen

Potenziale Kultureller Bildung für Unternehmen

 

Diese Broschüre möchte den Blick auf eine etwas andere Form der Führungskräfteentwicklung lenken, in der Kulturelle Bildung die zentrale Rolle spielt.

mehr
Weiterlesen

Rat für Kulturelle Bildung bündelt seine Erkenntnisse in einer Handreichung für die Bildungspolitik

mehr