20.03.2017

"Unendlicher Reichtum und ewige Knappheit"

"Wir bewegen uns immer in dem Widerspruch, dass die Begegnung mit Kunst als ästhetische Erfahrung sofort unendlichen Reichtum erschließt, schöne Verschwendung sozusagen, und das wirkliche Leben ist natürlich eines, in dem die ökonomische, ewige Knappheit regiert."

 

 

Holger Noltze am 16. März 2017 über das Verhältnis von Ökonomie und Kultureller Bildung im Deutschlandfunk.